Gesundheitspaket

  • Im Angebot
  • Normaler Preis 69,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Gesundheit aus dem Bienenstock…

Wir haben euch unsere wertvollsten Produkte unserer Bioland Imkerei zusammen gestellt, die eurer Gesundheit helfen.

Das Paket enthält:

    1. Blütenpollen (160g) mit Flyer
    2. Pollen-Honig (145g)
    3. Propolis-Lösung (20ml) mit Flyer
    4. Propolis-Honig (154g)
    5. Propolis-Balsam (15ml)
    6. Kurkuma-Ingwer-Honig (155g) mit Flyer
    7. Aronia-Honig (145g) mit Flyer
    8. Oxymel (200ml) mit Flyer

Ihr habt es euch verdient.

Blütenpollen:

Blütenpollen werden wegen seiner positiven Wirkung zur menschlichen Gesundheit geschätzt. Blütenpollen ist die reichste Quelle an natürlichen Vitaminen, Mineralien, Proteinen und Aminosäuren, Enzymen und Co-enzymen. Er enthält natürliches Antibiotikum, Antihistamin und wichtige Antioxidationseigenschaften. Diese Nahrungsbestandteile werden vom menschlichen Körper zur Aufrechterhaltung des Immunsystems und der allgemeinen Gesundheit benötigt.

Durch das tägliche Einnehmen wird der menschliche Körper gut mit allen wesentlichen Nahrungs- Anteilen ernährt und versorgt. Viele Menschen bemerken bereits nach kurzer Zeit die positiven Effekte der Ernährung mit Bienenpollen. Dies fällt besonders dadurch auf, dass Aufgaben, die sonst tägliche Anstrengungen bereiteten leichter von der Hand gehen. Bei der Ernährung mit Pollen kann eine allgemeine Energiezunahme im menschlichen Körper erfahren werden. Viele Sportler schätzen gerade diese leistungsunterstützende Wirkung bei der Anhebung ihres Trainingsniveaus. Das Protein und die vielen verschiedenen Aminosäuren helfen bei der Muskelbildung. Der von den Bienen gesammelte Blütenstaub hilft auch bei der Verbesserung der mentalen Leistungsfähigkeit.

WIRKUNG VON BLÜTENPOLLEN :

  • Steigerung von Energie, Vitalität und Widerstandskraft
  • Muskeln versorgen und aufbauen
  • Abnehmen und Gewicht senken
  • Körperabwehrkräfte stärken
  • Asthma und Allergie-Symptome bekämpfen
  • Verbessern der sexuellen Leistungsfähigkeit
  • Verdauungsprobleme korrigieren
  • Alterungsprozeß verlangsamen
  • Helfen verschiedenen Krankheiten vorzubeugen

Im Körper erhöht sich durch die Ernährung mit Pollen das Niveau der roten und weißen Blutzellen, während sich das negative Cholesterinniveau im Blut verringert. Die Ernährung mit Blütenpollen leistet einen wertvollen Beitrag zu Gesundheit, Vitalität, Kraft, Energie und Ausdauer innerhalb des menschlichen Körpers.

Nehmen Sie die Pollen am besten vor oder direkt mit dem Frühstück ein. So können die Nährstoffe vom Körper am Besten aufgenommen werden und sich entfalten.

Als Erwachsener nehmen sie anfangs 1-2 Teelöffel Blütenpollen pro Tag. Sie können die Einnahme Menge weiter steigern, bis sie täglich 1 Esslöffel zu sich nehmen. (Sportler nehmen größere Mengen). Blütenpollen kann pur gegessen werden und eignet sich auch sehr gut bei der Zubereitung von Müsli oder als Zugabe zu Quark und Joghurt.

Blütenpollen sollten vor starken Sonneneinstrahlungen und Wärme geschützt werden und daher im Kühlschrank aufbewart werden.

Quelle: https://www.eatmovefeel.de/bluetenpollen/

 

Pollen-Honig: In unseren Bioland Honig haben wir 10 % von unserem Blütenpollen eingerührt.

Blütenpollen werden wegen ihrer positiven Wirkung zur menschlichen Gesundheit geschätzt. Blütenpollen sind die reichste Quelle an natür- lichen Vitaminen, Mineralien, Proteinen und Aminosäuren, Enzymen und Coenzymen. Sie enthalten natürliches Antibiotikum, Antihistamin und wichtige Antioxidationseigenschaften.

Blütenpollen: das weniger bekannte Superfood

Vergesst Chia Samen, wir haben einen neuen Superfood- Favoriten gefunden! Neu ist dabei relativ, denn die gesun- den Eigenschaften der kleinen Pollen waren bereits den alten Ägyptern bekannt. Blütenpollen sind ein Produkt der Bienen. Wenn die Bienen von Blüte zu Blüte fliegen, bleiben die kleinen Pollen in ihrem Pelz hängen und werden von der Biene zum Transport als Pollenhöschen an ihre Hinter- beine geklebt. Fliegen sie zurück zum Bienenstock kriechen sie dann durch ein Pollengitter, wodurch die Blütenhöschen abfallen und vom Imker geerntet werden.

Was macht Blütenpollen so gesund?

Blütenpollen liefern uns Menschen eine hoch konzentrierte Dosis an Vitalstoffen. Dazu zählen Vitamin B-Komplexe, die Vitamine C, D und E sowie mehr als 60 Spurenelemente, die von Magnesium, über Zink und Phosphor bis zu Eisen reichen. Hinzu kommen wichtige aktive Enzyme, Antioxi- dantien und pflanzliches Eiweiß. Diese Proteine bestehen wiederum zur Hälfte aus essenziellen Aminosäuren, die besonders wichtig für den Zellaufbau im menschlichen Körper sind. Blütenpollen sind zudem Energielieferanten, aufgrund der enthaltenen Kohlenhydrate. Diese haben allerdings keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, des- halb besteht auch keine Gefahr zuzunehmen. Eine lange Liste an gesunden Inhaltsstoffen also – doch was bewirken diese eigentlich im Körper?

So wirken sich Blütenpollen auf die Gesundheit aus:

1. Blütenpollen stärken das Immunsystem

Durch die vielen enthaltenden Vitamine und Spurenele- mente sowie durch die antibakteriellen Eigenschaften der Pollen, stärken diese die Abwehrkräfte und schützen vor typischen Krankheiten der kalten Jahreszeit wie Erkältung, Infekte und Co.

2. Blütenpollen schützen das Herz-Kreislaufsystem

Sogenannte Flavonoide, die in Blütenpollen stecken und zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe zählen, sollen die Durchblutung anregen und somit Herz und Gefäße gesund halten. Sie schützen bei regelmäßigem Verzehr außerdem vor Beschwerden wie Herzrhythmusstörungen oder Venen- entzündungen.

3. Blütenpollen stärken die Knochen

Die zahlreichen Aminosäuren, die in den gelben Kügelchen stecken, sowie das Spurenelement Calcium stärken die Knochen und helfen diesen beim Aufbau. Sie beugen so auch Osteoporose (porösen Knochen) vor.

4. Blütenpollen schützen die Zellen

Nicht zu vergessen sind die enthaltenen Antioxidantien, die unsere Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützen. Durch deren Schutz können schwere Krankheiten wie Krebs und Schlaganfälle vorgebeugt werden und auch die Haut altert weniger schnell.

5. Blütenpollen fördern die Verdauung

Blütenpollen schützen mit ihren entzündungshemmenden Eigenschaften vor Magen-Darm-Beschwerden. Zusätzlich halten rund 100 aktive Enzyme, die in den Pollen nachge- wiesen werden konnten, den Verdauungstrakt im Gleich- gewicht. Sie helfen dem Körper zudem, Nährstoffe aus der Nahrung zu filtern.

6. Blütenpollen helfen gegen Stress und Konzentrationsstörungen

Aminosäuren, essentielle Fettsäuren und Mineralstoffe stärken nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Psyche. Sie beruhigen Stress und innerliche Unruhe. Sie fördern die Leistungsfähigkeit und Konzentration. Zudem sollen stimmungsaufhellende Substanzen in Blütenpollen stecken, ähnlich wie in rohem Kakao.

 

Blütenpollen haben auch Vorteile für unsere Schönheit:

1. Blütenpollen für gesunde Haare und schöne Haut

Mineralien wie Zink und Eisen sowie Vitamin C und B sind super Beauty-Booster für Haut und Haare und versorgen diese mit allen notwendigen Nährstoffen. Wer unter Haar- ausfall oder fahler Haut leidet, sollte deshalb unbedingt zu den gelben Pollen greifen. Ihr antibakterieller Effekt wirkt zudem gegen Pickel und Entzündungen. Antioxidantien und Enzyme unterstützen die Zellerneuerung und somit die Regeneration der Haut. Die perfekte Anti-Aging-Alternative zu teuren Cremen und Seren also.

2. Blütenpollen helfen beim Abnehmen

Sie haben kaum Kalorien und Fett, schmecken natürlich süß, fördern die Verdauung und entgiften den Körper: Pollen ergänzen jeden Diät-Plan perfekt. Die Aminosäure Phenylalanin wirkt außerdem als natürlicher Appetitzügler.

Der Geschmack ist leicht süßlich und erinnert an blumigen Honig.

Quelle: https://www.elle.de/bluetenpollen

 

Propolis - Lösung, Balsam und Honig 

Propolis wird von den Bienen produziert, um sich vor Krankheiten zu schützen. Für die Bienen ist Propolis eine Art Allround-Medizin, mit der sie Krankheitserreger aller Art abtöten und die Gesundheit des Bienenvolkes fördern. So wie Propolis die Bienen gesund erhält, kann es auch uns Menschen helfen.

Propolis ist bei vielen Beschwerden sinnvoll. Das zeigt das große Spektrum der Anwendungsgebiete. Die antibiotische, antibakterielle und antivirale Wirkung des Naturheilmittels Propolis ist besonders hilfreich gegen Entzündungen. Die Anwendung von Propolis ist daher bei Hals- und Ohrenschmerzen, aber auch bei Magen-, Darm- und Blasenentzündungen angezeigt. Die Propolis Anwendung ist auch bei Zahnfleischentzündungen, Aphten, Herpes und gar bei Karies hilfreich. 

 

Kurkuma-Ingwer-Honig

Die einen sagen eine sehr leckere Kombination zum würzen in der asiatischen Küche und Wok Gerichten, die Anderen schätzen die gesundheitliche Wirkung der Kombination aus Honig, Ingwer und Kurkuma.

Wir mögen ihn besonders gern als  Tee. Dazu rühren wir einen Löffel davon in eine Tasse heißes Wasser, rühren um und schon ist der Tee mit Honig, Ingwer und Kurkuma fertig. Alternativ kann man auch einen Löffel davon in heiße Milch (Golden Latte) rühren und genießen.

 Warum Honig?

Honig gilt in der Naturheilkunde als Allerheilmittel. Tatsächlich ist es erwiesen, dass Honig bei entzündlichen Hauterkrankungen hilft, da Honig antibakteriell wie ein sanftes Antibiotikum wirkt. Auch bei Verletzungen dient Honig dazu, diese schneller abheilen zu lassen.

Warum Kurkuma?

Ein in Deutschland eher unübliches Gewürz wirkt ebenfalls entzündungshemmend. Es handelt sich um Kurkuma, das auch Gelbwurz oder fälschlicherweise Safranwurzel genannt wird.Du bekommst es meist gemahlen als exotisches Gewürz. Der Geschmack ist mildwürzig, weswegen du ihn gegen Arthritis gerne großzügig zum Würzen benutzen kannst. Die entzündungshemmende Wirkung bei Kniearthritis wurde sogar durch Studien bestätigt.

Warum Ingwer?

Ein Bestandteil des Ingwers hemmt ein Enzym, das bei Schmerzen im Körper aktiv wird. Ist dieses Enzym gehemmt, sind die Schmerzen abgemildert.

Das Prinzip funktioniert wie bei einer Schmerztablette, nur etwas magenschonender und natürlicher. Die Bestandteile des Ingwers wirken besonders gut gegen Muskelschmerzen, aber auch bei leichten Kopfschmerzen und Rheuma, da Ingwer auch entzündungshemmende Eigenschaften hat.

In Kombination mit der schmerzstillenden Wirkung wird Ingwer besonders gerne in der Therapie von Rheuma und Arthritis eingesetzt, da durch Ingwer Schmerzen verringert und Entzündungen gehemmt werden.

Das Rezept kann als Grundlage für viele leckere Getränke oder Shakes dienen oder Süßspeisen und Gemüse würzen. 

Eine interessante Abwechslung zu Heißgetränken auf Milchbasis ist die „Golden Latte“, die in unzähligen Varianten im Himalaya von innen wärmt, wenn die Temperaturen draußen äußerst ungemütlich werden. Du kannst dir deine eigene Variante mischen:

  • 200ml Milch (Kuhmilch oder pflanzliche Milch)
  • 1 EL Honig mit Kurkuma und Ingwer 
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Prise Pfeffer
  • Kardamom oder Muskatnuss nach Geschmack

Koche die Milch mit den Gewürzen kurz auf und rühre in die heiße Flüssigkeit einen Esslöffel des Honigs mit Kurkuma und Ingwer. Durch die Schärfe von Ingwer und Pfeffer wird dir doppelt eingeheizt. Gleichzeitig wirkt Kurkuma schmerzlindernd und entzündungshemmend! Mit weißem Milchschaum und etwas Kurkuma darüber gestäubt sieht das Getränk auch noch sehr edel aus!

Quelle:  https://bessergesundleben.de/lecker-mit-honig-und-kurkuma-gegen-gelenkschmerzen/

 

Aronia Honig

Die fruchtig-saure Aroniabeere trifft auf den süßen und seidenweichen Honig.

In unseren Bioland Honig haben wir 10 % gefriergetrocknete Bio-Aronia eingerührt. Im sattem, dunklem Violett und schwarzen Reflexen zeigt sich dieser Honig glänzend im Glas. In der Nase wird er neben den säuerlichen, schwarzen Aroniabeeren von der typischen Honig-Süße angetrieben. Auf der Zunge wunderbar cremig, bringt er eine lebendige, fruchtbetonte Säure mit. Diese harmoniert wunderbar mit der Honig-Süße. Ein spannender Aufstrich für diejenigen, die es süß-sauer bevorzugen und etwas Besonderes und Gesundes ausprobieren möchten.  Durch die feine Balance eignet sich dieser Honig ebenfalls wunderbar für eine Fleischmarinade, z.B. vom Wild.

 

Auch gesundheitlich ist Aronia im Honig sehr wertvoll

Wer sich wünscht bis ins hohe Alter hinein fit und gesund zu bleiben, könnte nun sein Wundermittel gefunden haben. Denn Aroniabeeren, auch bekannt als Gesundheitsbeeren, sind ein wahres Powerpaket an hochwirksamen Vitalstoffen: sie sind reich an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen.

Besonders interessant sind die enthaltenen Flavonoide, denn diese haben eine immense antioxidative Wirkung. Im menschlichen Organismus helfen sie, den Körper vor Schäden zu bewahren, die durch freie Radikale ausgelöst werden. Außerdem wirken sie entspannend auf die Gefäße und helfen den Blutfluss zu verbessern. Flavonoide schützen zudem vor Viren und haben eine antimikrobielle sowie antiallergische Wirkung.

Traditionell wird Aronia bei der Bekämpfung von Entzündungen von Leber, Magenschleimhaut, Zahnfleisch, Blase, Nieren und Gelenken eingesetzt. Studien bestätigen außerdem, dass Aronia den Blutdruck senkt und der Arterienverkalkung entgegenwirkt.

Die Wirkung auf einen Blick – Aronia hilft gegen:

  • Allergien
  • Atemwegserkrankungen (Bronchitis, Asthma)
  • Blutbilderkrankungen (Cholesterin und Diabetes)
  • Durchblutungsstörungen
  • Erkrankungen der ableitenden Harnwege (Leber, Niere, Blase)
  • Erkältungen und Grippeerkrankungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Immunsystemstörungen

 

Weitere positive Aspekte der Aroniabeere:

  • Stärkung des Immunsystems
  • Förderung der körpereigenen Abwehr
  • Ausleitung von Giftstoffen aus den Zellen 
  • Harmonisierung des Organismus

Quelle: www.aronia-ratgeber.de


Oxymel

Oxymel ist ein Natürliches Heil- und Stärkungsmittel aus Essig und Honig.

Es wird als Heil- und Stärkungsmittel bei zahlreichen Beschwerden eingesetzt und hilft vorbeugend gegen viele Erkrankungen.

Oxymel ist bereits seit der Antike bekannt und auch in China gilt es als Heilmittel. Übersetzt bedeutet es Sauerhonig, denn seine Hauptbestandteile sind Honig und Essig. Es wird als Heil- und Stärkungsmittel bei zahlreichen Beschwerden eingesetzt und hilft vorbeugend gegen viele Erkrankungen.

Die innerliche Anwendung von Oxymel ist sehr vielseitig. Erwachsene nehmen täglich zur Stärkung des Immunsystems zwei bis drei Esslöffeln etwa eine halbe Stunde vor dem Essen gelöst in einem Glas Wasser zu sich. Du kannst Oxymel vorbeugend drei Wochen lang täglich einnehmen und nach einer einwöchigen Pause wieder damit beginnen. Die Liste an Krankheiten, bei denen der Sauerhonig Linderung verschafft, ist lang. Durch seinen hohen Mineralstoffgehalt ist Oxymel für alle Menschen mit Mineralstoffmangel sowie Muskelkrämpfen geeignet. Besonders Erwachsene in hohem Alter sowie Kinder und Jugendliche im Wachstum, die einen erhöhten Vitalstoffbedarf aufweisen, profitieren von diesem Getränk. Durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften hat es eine positive Wirkung auf Rheuma, Gicht und Arthrose. Es wirkt fiebersenkend, auswurffördernd bei Husten sowie reizlindernd bei allen Magenbeschwerden wie zum Beispiel Sodbrennen.

Auch nach einer langen Krankheit hilft die Tinktur, den Körper zu stärken und zu genesen. Die Essig-Honig-Tinktur wird nicht nur als Heilmittel verwendet, sondern kann auch prophylaktisch in die Ernährung eingebaut werden. So ist es möglich, damit zuckerhaltige Sirups in Erfrischungsgetränken zu ersetzen oder es als Salatdressing oder zu Süßspeisen zu verwenden. Auch für Sportler ist es als isotonisches Getränk geeignet. Als preiswertes Detoxmittel wirkt Oxymel zusätzlich Alterungspozessen entgegen.

 

Das Gesundheitspaket bieten wir zum Vorzugspreis und versandkostenfrei an.

 

Lieferzeit 3-5 Tage

Option: Vorbestellung per E-Mail möglich. Bezahlung und Abholung im Laden.