So einfach stellst du dein eigenes Emmer Knäcke ohne Verpackung her

Backen, Emmer, Knäcke, Kürbiskerne, Leinsaat, Rezept, Sesam, Sonnenblumenkerne, Vollkorn -

So einfach stellst du dein eigenes Emmer Knäcke ohne Verpackung her

Emmer ist der Urvater von Hartweizen und zusammen mit Einkorn, eine der ältesten kultivierten Getreidearten. Im Gegensatz zu Khorasan-Weizen hat er allerdings sehr geringe Ansprüche an den Boden, ist winterhart und kann überall wachsen. Er wurde bis vor dem zweiten Weltkrieg in Deutschland angebaut, seit kurzem wird der Anbau in Süddeutschland wieder ausgeweitet.

Er ist immer noch ein Geheimtipp und sein nussiger Geschmack verfeinert so manches Gebäck. Emmer enthält Gluten. Gluten ist aber nicht gleich Gluten. Oftmals ist die lange Gehzeit - je nach Gebäck - und die richtige Zubereitung entscheidend darüber, wie empfindlich wir auf das Gebäck reagieren. Es lohnt sich ein individuelles und differenziertes Austesten, je nach Schweregrad der Unverträglichkeit natürlich.

 

Für unsere Rezepte nehmen wir

  • feines Emmervollkornmehl (zum Bsp. regional von Erdmann'Hauser)
  • biodynamisch - zertifiziert durch Demeter
  • eiweiß- und mineralstoffreich
  • Brennwert: 341 kcal / 100 g
Egal ob Brot, Nudeln, Getreidebratlinge oder Kekse - mit dem Vollkornmehl aus Emmer gelingt es uns besonders fein! Das goldfarbene Mehl ist besonders eiweiß- und mineralstoffreich und eignet sich hervorragend zum Backen.

 Hier geht`s zur Erdmannhauser Saatgutkampagne.

EMMER-KNUSPER-KRÄCKER


ZUTATEN

  • 240 g Emmervollkornmehl
  • 300 g Wasser handwarm
  • 120 g Sonnenblumenkerne
  • 90 g Sesam
  • 60 g Kürbiskerne
  • 60 g Leinsamen
  • 60 g Öl
  • 10 g Salz

ZUBEREITUNG

  • Den Backofen auf 150 °C vorheizen.
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel zu einer homogenen Masse verrühren - dabei nicht kneten.
  • Die Masse auf zwei mit Backpapier ausgelegten Blechen verteilen und  möglichst dünn, verstreichen - zum Bsp. mit einerm Löffel oder einer Teigkarte.
  • Beide Bleche zusammen in den vorgeheizten Ofen schieben und 15 Min. backen.
  • Die Bleche aus dem Ofen nehmen und die Masse mit Hilfe der Teigkarte oder eines Messers in kleine Rechtecke teilen.
  • Danach die Bleche wieder in den Ofen schieben und weitere ca. 55 Min backen.
  • Unser Geheimtipp: Die Masse kann nach Belieben mit z. B. Brennnesselsamen oder anderen Gewürzen verfeinert werden oder ca. 20 Min. vor Ende der Backzeit mit Käse bestreut werden.

Aufbewahrung

Die Kräcker oder das Knäckebrot nach dem vollständigen Abkühlen am besten luftdicht verschlossen aufbewahren. So bleibt es auch einige Tage danach schön knusprig.

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht euch

Unterschrift Maya und Ralf

euer heimathafen Team